Das Kolumbarium

Das Kolumbarium

Das erste private Kolumbarium in Krefeld ist seit 2020 geöffnet. Der Urnenfriedhof in den Räumlichkeiten unseres Bestattungshauses greift eine jahrhundertealte Form der Bestattung auf und setzt diese in einer zeitgemäßen Form um. Schon im alten Rom

Menschlichkeit statt Anonymität

Die Urne wird in einer Urnennische beigesetzt. Jede Urnengrabstätte ist namentlich gekennzeichnet und kleine „Minibalkone“ bieten Platz für individuelle Gestaltung. Mit Bildern, Blumen oder anderen persönlichen Erinnerungsstücke wird jede Nische zu einem ganz persönlichen Trauerort, der die liebevolle Verbindung zu dem Verstorbenen zeigt.

Pflegefreie Grabstätten zu günstigen Konditionen

Die Räumlichkeiten sind beheizt und harmonisch gestaltet und können von den Angehörigen mit einem elektronischen Zugang zu flexiblen Zeiten besucht werden.

Durch kurze Ruhefristen und den Wegfall der Kosten für Grabstein und Grabpflege sind die Grabstätten im neuen Kolumbarium auch hinsichtlich der Bestattungs- und Folgekosten attraktive Alternativen zu anonymen Grabstätten.

Das Kolumbarium bietet für Menschen mit oder ohne Konfession eine würdevolle letzte Ruhestätte. Friedhofsträgerin ist die Heilsarmee in Deutschland. 

Die Heilsarmee ist eine evangelische Freikirche mit ausgeprägtem sozialen Auftrag. Sie wurde Mitte des 19. Jahrhunderts in London gegründet, um der seelischen und sozialen Not der Menschen zu begegnen. Bis heute hilft die Heilsarmee bedürftigen Menschen und bietet auch denjenigen ein geistliches Zuhause, die am Rande der Gesellschaft stehen. Weltweit ist die Heilsarmee in über 130 Ländern aktiv.